Metscher

DUHNEN

Historie

1908

Wir schreiben das Jahr 1908, in Deutschland regiert Kaiser Wilhelm II , der erste Zeppelin erhebt sich in die Luft und die Hapag wird größte Reederei der Welt. Aber nicht nur im fernen Berlin, Friedrichshafen oder Hamburg tat sich was, sondern auch im zu Hamburg gehörenden Duhnen. Ein junger Mann von 23 Jahren, dessen Vater einer der Duhner-Wattfischer ist, beantragt am 27. Juni 1908 im damaligen Amt zu Ritzebüttel einen Gewerbeschein zur Eröffnung eines Kolonialwarenladens.

Dieser junge Mann hieß Ernst Friedrich Metscher.

1928 - 1935

1928 schloss sich Emma Metscher der EDEKA an.
Dann, 1935 stieg der älteste Sohn Rudolf in die Firma ein und es konnte im selben Jahr eine weitere Verkaufsstelle im Wehrbergsweg eröffnet werden. Rudolf Metscher heiratete noch im selben Jahr seine Frau Elsa. Die beiden bekamen zwei Kinder, Traute und Rolf.

Badebrücke in Duhnen

1951

1951 übernahm Rudolf das Geschäft für Kolonialwaren & Delikatessen auf seinen Namen. Dabei stand ihm seine zweite Ehefrau Margot zur Seite, die das Geschäft des Lebensmitteleinzelhandels sozusagen aus dem "FF" beherrschte. Ihr Vater war auch Kaufmann und zählte zu den Mitbegründern der EDEKA in Cuxhaven.

Strandleben in Duhnen

1963

Leider starb Rudolf plötzlich und unerwartet früh im Jahre 1963, drei Jahre nach der Geburt seiner jüngsten Tochter Ute. Seit dieser Zeit führten seine Frau Margot gemeinsam mit Sohn Rolf und dessen Frau Anke die Firma. Der völlige Wandel des Einzelhandels in den 1960er und 1970er Jahren ging auch an Firma Rudolf Metscher nicht vorbei.

1966

Die Umstellung auf Selbstbedienung fiel genauso in diese Zeit wie der Einstieg von Rolf als Teilhaber in die Firma im Jahre 1966. Im selben Jahr verstarb Emma.

1970 / 1976

Metscher in Duhnen Der EDEKA im Jahre 1970 - hier befindet sich heute die Duhner Apotheke und darüber die Zimmer des Gästehaus Metscher.

Metscher in Duhnen

Ab 1976 befand sich der EDEKA dann bereits im Panorama-Haus.

1988

Ende des Jahres 1988 schied Margot Metscher aus der Firma aus und Rolf Metscher wurde alleiniger Inhaber.

1994

Doch der Lauf der Zeit erforderte auch in der jüngsten Vergangenheit weitere Änderungen und so traten im Jahre 1994 mit Wiebke Hennings und Jan Metscher zwei der drei Kinder von Rolf und Anke in die Firma ein. Sohn Axel verließ sein Elternhaus bereits im Alter von 16 Jahren und wurde Seemann. Nach der Ausbildung zum Kapitän fährt er heute auf Schiffen der Küstenwache. Axel's Frau Kirstin ist als gelernte Hotelfachfrau Abteilungsleiterin in der Bier- und Schinkenstube und Jans Frau Petra ist im Büro der Firma beschäftigt.

Junior :)

Einer der künftigen Junior-Chefs?

2009

Der Supermarkt zieht in die neuen, größeren Geschäftsräume in der Cuxhavenerstraße 100 A. Das Gasthaus und die Bier- & Schinkenstube werden auf insgesamt 280 Sitzplätze innen und ca. 180 Aussenplätze erweitert. Der Bau eines Glasvordaches ergänzt den Außenbereich der Bier- & Schinkenstube.

1916

Leider starb Ernst Friedrich Metscher schon 1916 und somit stand seine Frau Emma allein mit den drei Kindern Rudolf, Otto und Werner vor der schwierigen Aufgabe die Firma durch die Wirren der Kriegs - und Nachkriegszeit und die anschließende Inflation zu führen.

historisches Rettungsboot am Duhner Strand

1939

Als 1939 der 2. Weltkrieg begann, musste Rudolf zum Wehrdienst. Er erlebte und überlebte das ganze Inferno von Polen über Frankreich bis nach Russland. Aber es waren auch sehr schwere Zeiten für die Frauen. So war es vor allem wieder Emma, die die Geschicke der Firma lenkte.

1943 - 1949

Rudolfs Frau Elsa starb leider schon 1943.
Im Juni 1949 kam Rudolf aus russischer Gefangenschaft zurück, sein Bruder Otto kam nicht mehr nach Hause.

Kolonialwaren

1958 - 1961

Sohn Rolf Metscher tritt nach Lehrzeit und Wehrdienst in die Firma ein.
In den Jahren zwischen 1950 und 1960 wurde das Stammhaus und das Geschäft mehrfach umgebaut und den neuen Erfordernissen für die Kundschaft angepasst. In diese Zeit fiel die Belieferung mit Lebensmitteln durch Wattwagen für die Insel Neuwerk.

Rolf heiratet 1961 seine Anke und hat mir ihr 3 Kinder (Axel, Wiebke und Jan).

Krabbenfischer

1976

Ein entscheidender und richtungsweisender Schritt für die Firma wurde 1976 bewältigt, der Umzug der Geschäftsräume in ein neues, modernes Hochhaus auf dem Gelände der ehemaligen Jugendherberge. Neue Geschäftsadresse ist seitdem die Duhner Strandstraße 2.

Ove Ovens Haus

1978

Im heutigen Panorama Haus bot sich die Möglichkeit einen größeren und moderneren EDEKA-Markt mit angeschlossenem Grillrestaurant zu eröffnen. Auch dieser Schritt war erfolgreich und es wurde weiter investiert, so dass im Jahre 1978 die "Bier- und Schinkenstube" eröffnet werden konnte.

Auch in den neuen Geschäftsräumen blieb die Zeit nicht stehen. Es wurde mehrfach umgebaut um den Bedürfnissen und Wünschen der Kunden gerecht zu werden.

Panoramahaus in Duhnen

2004

Die letzte große Erneuerung war die Umgestaltung des Grillrestaurants in ein Gasthaus mit offener Küche im Jahre 2004. Für eine bessere Nutzung der Außenfläche wurde ein großes Glasdach gebaut. Die beiden Juniorchefs, Jan und Wiebke, haben durch eine qualifizierte Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann und dem Studium zur Handelsbetriebswirtin die besten Voraussetzungen für die Weiterführung der Firma Metscher.

Axel, Wiebke und Jan haben zudem für Nachwuchs gesorgt (Anne, Nils, Thies, Ruben und Ole) und so kann es durchaus sein, dass die Geschichte um die Firma Metscher noch lange fortgeschrieben wird.

2008

Am 27. Juni 2008 feiert die Firma ihren 100 Geburtstag mit einem großen Fest und allem was dazu gehört.

100 Jahre Metscher

Im Oktober 2008 verstirbt Rolf Metscher, der in der Firma länger wirkte, als jedes andere Familienmitglied bisher, nämlich 50 Jahre lang, im Alter von 68 Jahren.

 

Heute

EDEKA Frischemarkt Metscher′s Gasthaus Metscher′s Stube